Vintage Industries “Miami” Retro-Kühlschrank | Review 2018

Unglaublich Sexy!
Miami steht für endlose Sandstrände und ein ergiebiges Nachtleben mit angesagtesten Clubs und Bars. Die kosmopolitische Partymetropole im Süden Floridas ist aufgrund der geographischen Nähe zu Lateinamerika entsprechend geprägt. Speziell der kubanische Einfluss der von der benachbarten Insel eingewandert ist sorgt für eine Atmosphäre, in die der kleine Retro-Kühlschrank von Vintage Industries der den Namen “Miami” trägt, optisch perfekt passt. Was der nostalgische Mini-Kühlschrank noch zu bieten hat und ob er sein Geld wert ist, verraten wir in diesem ausführlichen Review.

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 um 00:00 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

# Auf einen Blick

Abmessungen (HxBxT)50 x 44 x 50 cmEnergieeffizienzklasseA+
Innenmaße (HxBxT)41,4 x 33,6 x 32,6 cmEnergieverbrauch / Jahr88 kWh
Gewicht16 KilogrammStromkosten / Jahr
(bei einem Strompreis von 0,30€ / kWh)
26,40€
Nutzinhalt48 LiterLautstärke39 dB/A
GefrierenKein GefrierfachKlimaklasseST
Temperaturbereich0°C bis 10°CTüranschlagrechts - wechselbar!
FeaturesGeschäumte Flügeltür
1 Einlegeboden
FarbenCreme, rot, schwarz, silber, Union Jack

Erster Eindruck & Design

Mit einem Wort ließe sich die Optik des kleinen Vintage-Kühlschranks beschreiben: Perfekt. Das Design überzeugt auf ganzer Linie und der Retro-Look ist hier wirklich gekonnt – nicht nur gewollt. Und das ganz ohne Griff. Keine Ecken und Kanten, dafür umso mehr schöne Rundungen und Kurven, die für das nostalgische Flair sorgen und die Illusion erzeugen, es würde sich tatsächlich um ein Unikat handeln, das auf irgendeinem Dachboden ein paar Dekaden überdauert hat. Das Logo ist nicht aufdringlich und kein notwendiges Übel, sondern ein Element, das dem schicken Kühlgerät das gewisse Etwas verleiht und Akzente setzt. Geöffnet wird das Gerät, indem man mit den Fingern in die Spalte zwischen Kühlschranktür und -Gehäuse fährt. Ganz einfach.

Er ist genau 50 Zentimeter hoch und tief und 44 Zentimeter breit. Mit nur 16 Kilogramm ist er ein Fliegengewicht und kann so auch einfach bei Seite geräumt oder mitgenommen werden. Dank der kompakten Dimensionen findet sich eigentlich immer und überall schnell ein geeigneter Standort, wo der Zwerg seinen Charme voll zur Geltung bringen kann. Mit Geräuschemissionen von 39 Dezibel fällt er dabei nicht unangenehm auf und schont die Ohren seiner Besitzer und aller, die sich gerade in der Nähe aufhalten.

Innenraum / Aufteilung

Hinter der Kühlschranktür verbirgt sich der gesamte Nutzinhalt von 48 Litern. Ein Gefrierfach hat der kleine Ästhet ja auch nicht. Die Abmessungen betragen innen 41,4 Zentimeter in der Höhe, 33,6 Zentimeter in der Breite und 32,6 Zentimeter in der Tiefe.

  • Kühlteil: Die Aufteilung gestaltet sich recht simpel. Eine entnehmbare Gitterablage teilt den Kühlteil in zwei Bereiche. Bei Bedarf kann man sie natürlich auch entnehmen. Die Ablage lässt sich ganz flexibel und abhängig von den Bedürfnissen und Erfordernissen an den Stauraum in der Höhe verstellen. Insgesamt stehen 7 Einschübe zur Verfügung.
  • Türfächer: Auch dieser nostalgische Mini-Kühlschrank ist mit einem Getränkefach ausgestattet. Darüber befindet sich ein weiteres Fach, welches jedoch nur die Hälfte der zur Verfügung stehenden breite auf der rechten Seite einnimmt. So kann links davon auch eine große Flasche sicher aufbewahrt werden. Zwei Bügel sorgen dafür, dass beim Öffnen des Gerätes nichts hinausfallen kann.

Ausstattung, Features & Funktionen

Mini-Kühlschränke und Minibars beschränken sich eigentlich immer aufs Wesentliche. Sie sorgen für wohltemperierte Snacks und Getränke und verzichten hierbei auf HighTech. Eine Beleuchtung wäre sicher sinnvoll gewesen – ist bei dieser Gerätegröße aber nicht zwingend erforderlich. Es seidenn, man möchte sich bei völliger Dunkelheit am Kühlschrank bedienen. Aber das dürfte eher die Ausnahme sein.

Stromverbrauch und -Kosten

StromverbrauchStromkosten
Pro Jahr88 kWh26,40€
Im Monat (30 Tage)7,23 kWh2,17€
Am Tag (24h)0,24 kWh0,07€
bei einem angenommenen Strompreis von 0,30€ / kWh

Der kleine Retro-Kühlschrank bringt es immerhin auf Energieeffizienzklasse A+. Der jährliche Stromverbrauch liegt bei 88 Kilowattstunden. Wie hoch die laufenden Kosten sind, haben wir ausgerechnet. Im Jahr wären es bei einem angenommenen Strompreis von 0,30 Euro überschaubare 26,40 Euro. Monatlich käme ein Betrag von 2,17 Euro zusammen – in 24 Stunden, also für einen Tag Miami, müsste man nur 7 Cent investieren.

Interessant sind auch die Stromkosten über einen mehrjährigen Zeitraum, da Kühlschränke in der Regel nun einmal über viele Jahre genutzt werden und rund um die Uhr in Betrieb sind. Während man große Geräte meist 10 Jahre oder noch länger im Einsatz hat, fällt die Nutzungsdauer eines Mini-Kühlschranks nach unserer Erfahrung oft niedriger aus. Deshalb haben wir die Kosten für 3, 5, 7 und 10 Jahre errechnet.

In drei Jahren kämen so laufende Kosten in Höhe von 79,20 Euro zusammen, in fünf Jahren 132 Euro, in sieben Jahren 184,80 Euro und in 10 Jahren 264 Euro. Wenn man die Kosten der voraussichtlichen Nutzungsdauer mit dem Anschaffungspreis addiert, erhält man die Gesamtkosten. Anhand dieser kann man einzelne Geräte wunderbar miteinander vergleichen und ein besonders günstiges ausfindig machen.

Für wen er die richtige Wahl ist – und für wen nicht

Aufgrund des begrenzten Nutzinhalts von 48 Litern eignet er sich eher weniger für Familien. Für Singles die keine besonders große Anforderungen an den Stauraum stellen, kann er aber gute Dienste leisten. Vorausgesetzt, man kann auf ein Gefrierfach verzichten oder kauft sich als Zweitgerät noch einen kleinen Gefrierschrank die in der selben Größenordnung erhältlich sind. Eine gute Figur gibt er auch im Wohnzimmer als Minibar ab, wo er abends beim Fernsehen für kühle Getränke sorgt. Wem eine zweckmäßige Büroeinrichtung nicht genug ist und viel Wert auf eine ansprechende Arbeitsumgebung legt, kann bedenkenlos zugreifen – der ästhetische Geselle gibt einen guten Kollegen ab und macht nicht viel Lärm. Ob man ihn direkt auf den Schreibtisch stellen möchte, sollte man ausprobieren. Wie fast jeder Kühlschrank ist auch dieses Gerät nicht lautlos. Ob man sich durch die entstehenden Geräusche gestört oder in der Konzentration beeinträchtigt fühlt, muss man letztendlich für sich entscheiden. Die meisten dürften aber gut zurechtkommen. Auch im Gästezimmer und in der Studentenbude fühlt sich der Miami von Vintage Industries pudelwohl – er eignet sich auch wunderbar als Geschenk. Der kleine Retro-Kühlschrank ist also ein wahres Universalgenie und kann vielseitig eingesetzt werden.

BEWERTUNG
RETRO-LOOK
FEATURES
STROMVERBRAUCH
PREIS-LEISTUNG

# Sie haben eine Frage? Schießen Sie los!