Kalte Getränke im Sommer, ein frischer Salat oder der Snack für die Mittagspause – in einem Büro-Kühlschrank lässt sich all das geschützt vor der Sonne und hohen Temperaturen aufbewahren. In großen und mittelgroßen Büros heute schon Standard, halten die frostigen Gesellen auch immer öfter Einzug in kleine Büros und Home Office. Während für den ein oder anderen ein trister weißer Kasten seinen Zweck erfüllt, legen andere vielleicht etwas mehr Wert aufs Ambiente. Ein Kühlschrank im Retro-Look vereint das Design von gestern mit der Technik von heute. Worauf es bei Kühlschränken fürs Büro ankommt und welche die besten Geräte sind, verraten wir in diesem Guide.

Aktuelle Bestseller auf Amazon

Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Comfee RCD50WH1RT(E) Mini-Kühlschrank/Retro Kühlschrank / 47L Kühlbox / 50 cm Höhe / 100 kWh/Jahr/Einstellbare Temperaturregelung/Verstellbare Standfüße/Weiß
  • 47L Kühlbox / Energieeffizienzklasse F / 100 kWh pro Jahr
  • Retro-Design mit vielfältiger Farbauswahl / Benutzerfreundliches Design / Geräuscharm
  • Einstellbare Temperaturregelung / Verstellbare Standfüße / Power-Kühlfach
  • Um Energie zu sparen befndet sich keine Beleuchtung im Inneren
  • Gerätemaße H x B x T (cm): 50 x 48,5 x 44
Bestseller Nr. 4
Cecotec Mini Retro Kühlschrank Bolero CoolMarket TT Origin 45 Beige. Mini Kühlschrank mit 45L Kapazität, Icebox, LED-Innenbeleuchtung, verchromter Griff, Retro-Stil, einfach zu platzieren
  • Das große Fassungsvermögen von 45 l des Mini-Kühlschranks macht ihn ideal für die Aufbewahrung einer großen Anzahl von Getränken und Speisen kalt. Stellen Sie den Kühlschrank wo Sie wollen und haben Sie Ihre Lieblings-Soda griffbereit.
  • Icebox: Der Mini-Kühlschrank verfügt über eine Eiswürfelschublade, sodass Sie immer Würfel zur Verfügung haben und Ihre Getränke oder Zubereitungen jederzeit kühlen können.
  • LED innen: LED-Leuchten bringen mehr Licht, mehr Energie und weniger Wärme.
  • Chromgriff
Bestseller Nr. 5
MEDION Mini Kühlschrank (Retro Design, 42L Nutzinhalt, 1 Glaseinlegeboden, manuelle Temperaturkontrolle, höhenverstellbare Füße, MD37171) rot
  • Retro Mini-Kühlschrank MD 37171, 42 L Nutzinhalt, manuelle Temperaturkontrolle, höhenverstellbare Füße, stylisches Design
  • Bestens vorgesorgt: Nutzen Sie die starken 42 Liter Fassungsvermögen, um auf jede Feier vorbereitet zu sein.
  • Kompakte Form: Das platzsparende Gehäuse des Minikühlschranks von MEDION erlaubt die Nutzung auch auf engem Raum.
  • Lieferumfang: 1 x Retro- Minikühlschrank MD 37171, 1 x Glaseinlegeboden
Bestseller Nr. 6
PKM Retro Kühlschrank 91 Liter freistehend kompakt 45 cm breit (Türkis)
  • Der PKM Retro Kühlschrank hat einen Nutzinhalt von 91 Litern und ist 45cm breit. Er ist in einer cremefarbenen Farbe mit einem Griff in Chromoptik gehalten. Im Inneren des Kühlschranks gibt es eine Glasablage sowie drei Türablagen.
  • Ein weiterer Vorteil des PKM Retro Kühlschranks ist der niedrige Energieverbrauch von nur 85 kWh/Jahr. Das bedeutet, dass er sehr energieeffizient ist und Ihnen helfen kann, Ihre Energiekosten zu senken.
  • Insgesamt ist der PKM Retro Kühlschrank eine gute Wahl für alle, die einen stilvollen und funktionalen Kühlschrank suchen, der auch noch umweltfreundlich ist.
Bestseller Nr. 7
Klarstein Audrey Retro Mini Kühlschrank, Mini-Kühlschrank leise für Zimmer & Camping, Kleiner Kühlschrank für Getränke Snacks & Kosmetik, Leiser Getränkekühlschrank, Mini Gefrierschrank -18-10°C, 32 L
  • VIELSEITIGER MINIKÜHLSCHRANK: Dieser Mini-Kühlschrank hält alles kühl, aber auch frostig. Ausgestattet mit einem 5-Liter-Mini-Gefrierfach für Eiswürfel und Tiefgekühltes. Genieße eiskalte Temperaturen zwischen -18 °C und 0 °C und zwischen 0 °C und 10 °C.
  • DER KÖNIG DES KÜHLENS: Unser Mini Fridge im farbenfrohen Retro-Design mit dem Charme der alten Schule verfügt über eine helle Innenbeleuchtung. Der Inhalt ist vollständig beleuchtet, einschließlich der Flaschen, die auf den 2 Ablagen stehen.
  • GETRÄNKE, LEBENSMITTEL, KOSMETIK & MEHR: Mit diesem Minikühlschrank als Hausbar, kleine Zimmer oder als Kosmetik-Kühlschrank hast du alles Wichtige immer griffbereit. Trotz seiner geringen Stellfläche bietet dieser 32-Liter-Kühlschrank genug Platz.
  • KÜHLSCHRANK KEIN, SPART STROMKOSTEN: Genieße die Vorteile von unserem Minikühlschrank ohne unnötige Kosten. Unsere Getränkekühlschränke sind mit dem umweltfreundlichen R600a-Kompressor ausgestattet, der die Kühlleistung maximiert, nicht die Kosten.
  • KEIN SUMMEN & BRUMMEN: Ein lärmender Flaschenkühlschrank stört einen guten Film oder ein gutes Gespräch. Unser kleiner Kühlschrank ist mit einem lautlosen Motor ausgestattet, damit du gekühlte Speisen und Getränke in aller Ruhe genießen kannst.
Bestseller Nr. 8
Amica KS 15610 R Retro Kühlschrank mit Gefrierfach / Chili Red (Rot) / 88cm (H) x 55cm (B) x 62cm (T) / Retro-Design
  • Gerätemaß inkl. Griff (HxBxT): 875 x 550 x 615 mm
  • Kühlen: 95 l, Gefrieren: 13 l
  • Türanschlag rechts, wechselbar: Nein
  • Temperaturanstiegszeit: 8 h
  • LED-Beleuchtung, Seite
Bestseller Nr. 9
Klarstein Mini Kühlschrank, Retro Mini-Kühlschrank mit Gefrierfach, 67 Liter Getränkekühlschrank Klein & Kompakt, Kleiner Kühlschrank mit Herausnehmbaren Ablagen, Indoor/Outdoor Kühlschrank Leise
  • KÜHLSCHRANK MIT GEFRIERFACH: Mit unserem sparsamen 67-Liter-Getränkekühlschrank gehen dir nie die Getränke aus! Der Kühlschrank mit Gefrierfach bietet viel Platz für das Wesentliche und benötigt durch seine platzsparendes Design nur wenig Fläche.
  • DER KÖNIG DER KÄLTE: Unser Mini-Kühlschrank mit Glefrierfach kommt im Retro-Design daher. Ein kleiner Kühlschrank, der mit seinem stilvollen Design glänzt, während das Licht im Inneren deine Getränke perfekt in Szene setzt.
  • KÜHLSCHRANK KEIN, SPART STROMKOSTEN: Genieße die Vorteile von unserem Kühlschrank ohne unnötige Kosten. Unser Minikühlschrank ist mit dem umweltfreundlichen R600a-Kompressor ausgestattet, der die Kühlleistung maximiert, nicht die Kosten.
  • ERFRISCHENDE GETRÄNKE: Unser Mini Kühlschrank für Zimmer, Partyräume oder als Campingkühlschrank verfügt über eine Temperatureinstellung zwischen 5 °C und 14 °C. Genieße mit diesem Mini-Kühlschrank, der äußerst leise ist, wohlschmeckende kalte Getränke.
  • LEISE OHNE STÖREN: Dank des extrem leisen Motors kühlt unser Indoor/Outdoor-Kühlschrank Getränke lautlos. Der Kühlschrank von Klarstein verfügt über 2 herausnehmbare Ablagen und bietet Platz für große Flaschen, Dosen und mehr.

Letzte Aktualisierung am 30.01.2024 um 16:17 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Wieso Retro?

Die Arbeitsumgebung ist wichtig. Sie beeinflusst die Stimmung, Konzentrationsfähigkeit und letztendlich die Produktivität. Neben dem Arbeitsplatz zählt natürlich auch die Einrichtung und Gestaltung des Büros in all ihren Facetten und Details. Der Retro-Kühlschrank erfüllt im Büro nicht nur seine wichtigste Funktion, nämlich das Kühlen von Getränken und Speisen, sondern wertet darüberhinaus als Eyecatcher seine Umgebung auf, indem er sein nostalgisches Flair verbreitet und so für gute Stimmung und die richtige Motivation sorgt. Auch wenn man regelmäßig Partner oder Kunden empfängt kann man mit einem schicken Büro Eindruck schinden und punkten, wenn man Getränke aus dem Vintage-Kühlschrank zaubern und anbieten kann.

Die wichtigsten Kriterien

Neben dem Design spielen natürlich noch ein paar weitere Dinge eine wichtige Rolle. Wie schwer sie gewichtet sind, ist sehr individuell, da die Gegebenheiten und damit die Anforderungen ganz unterschiedlich ausfallen. Worauf es ankommt und wo die Unterschiede liegen, fassen wir im Folgenden zusammen.

Lautstärke

Wohl das wichtigste Kriterium überhaupt im Büro sind die Geräuschemissionen, die vom Kühlschrank ausgehen. Entscheidend ist vor allem der Standort des neuen Kollegen. In einem großen Büro mit räumlicher Trennung zum Arbeitsbereich, wenn man den Luxus hat dem Gerät ein eigenes Büro zu spendieren – eine gesonderte Küche zum Beispiel – ist die Lautstärke entsprechend weniger gewichtig und man kann sich auf andere Eigenschaften und Spezifikationen konzentrieren.

Die meisten Kühlschränke arbeiten mit einem Kompressor, der sich regelmäßig einschaltet um für die gewünschte Kühlschranktemperatur zu sorgen. Bei mangelhafter Qualität kann es sogar vorkommen, dass der Kompressor Laute wie ein Gluckern oder Knacken von sich gibt. Sehr ärgerlich und der Konzentration äußerst abträglich.

Um sich ein Bild über die tatsächliche Lautstärke zu machen, sollte man deshalb stets die Angabe zu den Geräuschemissionen im Auge behalten. Sie werden in Dezibel oder kurz dB angegeben. Manmchmal wird diese Angabe auch um ein “A” ergänzg, dann heißt es zum Beispiel 40 dB(A). Bei der Messung wird das Schalldruck-Messgerät so eingestellt, dass es das menschliche Gehör und die von diesem wahrgenommenen Frequenzbereiche möglichst genau immitiert. Grundsätzlich werden Geräusche und Laute von jedem Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Man kann jedoch Bereiche ausmachen, die von der Mehrheit aller Personen subjektiv als angenehm wahrgenommen wird. Kühlschränke bewegen sich grob zwischen 37 und 42 Dezibel. Fürs Büro empfehlen wir, die 40dB-Marke möglichst zu unterschreiten. Aber auch diese Angaben sind nicht immer verlässlich und vermeintlich lautstärkere Geräte entpuppen sich im Büro oder den eigenen vier Wänden dann als die angenehmeren Zeitgenossen.

Energieeffizienzklasse & Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist eines der wichtigsten Kriterien, denn er entscheidet letztendlich über die Höhe der laufenden Kosten. Ein Kühlschrank ist rund um die Uhr im Einsatz und das über viele Jahre hinweg, meist ohne Unterbrechung. Je mehr Strom das Gerät verbraucht, je teurer wird es am Ende der Nutzungsdauer letztendlich auch gewesen sein.

Ein erster Hinweis ist die Energieeffizienzklasse, die bei Kühlgeräten immer angegeben sein muss auf dem sogenannten Energielabel. Dort findet sich auch Angaben zum Stromverbrauch in Kilowattstunden pro Jahr. Aber dazu gleich mehr. Die Energieeffizienzklasse reicht von D bis A, wobei die höchste Effizienzklasse A aufgrund von technischen Neuerungen und noch besseren Kühleigenschaften im Laufe der Zeit entsprechend erweitert werden musste. So gibt es neben A noch die Klassen A+, A++ und A+++ (die effizienteste Klasse).

Die Angabe sagt aber nichts über den tatsächlichen Stromverbrauch aus sondern lediglich über die Effizienz des jeweiligen Gerätes. In die Berechnung fließt hier neben dem Nutzinhalt in Litern auch ein, ob ein Gefrierfach vorhanden ist und wie viel es vom Kühlschrankvolumen für sich beansprucht. Vergleicht man zwei Geräte mit derselben Energie-Effizienz-Klasse miteinander kann es also durchaus sein, dass der Kühlschrank einer höheren Klasse effektiv trotzdem mehr Strom verbraucht. Zum Beispiel, weil er schlicht größer ist oder das Vergleichsgerät über kein Eis- oder Gefrierfach verfügt.

Wir empfehlen für sämtliche Anwendungsgebiete also auch für das Büro Geräte mit mindestens Klasse A++, besser noch A+++, wobei die Auswahl an Kühlschränken mit drei Plus‘ nicht so umfangreich ausfällt.

Stromkosten und Gesamtkosten

Es macht Sinn, die Kosten vorab zu errechnen um dann unterschiedliche Kühlschränke miteinander vergleichen und das günstigste Gerät ermitteln zu können.

Im Grunde genommen ist die Rechnung ganz simpel. Man nimmt die Angabe auf dem Energielabel zum Stromverbrauch in Kilowattstunden pro Jahr und sucht dann die Konditionen seines Stromanbieters heraus. Angenommen, man bezahlt pro Kilowattstunde Strom 0,30 Euro, dann multipliziert man einfach diesen Wert mit dem Stromverbrauch und erhält dann die Kosten pro Jahr. Angenommen, der Stromverbrauch beliefe sich auf 100 Kilowattstunden (kWh), dann würden entsprechend 30 Euro an jährlichen Kosten verursacht werden. In 10 Jahren wären dies entsprechend 300 Euro. Wenn man nun den Anschaffungspreis hinzuaddiert, hat man die voraussichtlichen Gesamtkosten errechnet und einen soliden Richtwert zum Vergleich zur Hand. Für unsere Empfehlungen die wir unten vorstellen haben wir diese Rechnung natürlich schon durchgeführt. Mehr zum Stromverbrauch und wie man diesen mit ein paar Tricks sofort reduzieren kann, verraten wir hier.

Auch der Standort ist wichtig

Natürlich sollte man sich vorab auch Gedanken darüber machen, wohin man das Gerät stellen zu stellen gedenkt. Bei großen Büro-Kühlschränken erübrigt sich diese Frage meist, weil es nur einen möglichen Standort gibt. Kleine Kühlschränke kann man aber zum Beispiel auch direkt auf dem Schreibtisch platzieren.

Wichtig sind jedoch die folgenden Hinweise:

– Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen
– Nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizungen
– Möglichst ein schattiges, kühles Plätzchen aussuchen
– Um den Kühlschrank einen Abstand von mindestens drei Zentimetern zu den Wänden belassen zwecks Luftzirkulation

Die richtige Größe

Ganz wichtig ist natürlich die richtige Größe des Kühlschranks. Es ist schwierig, eine allgemeingültige Empfehlung abzugeben, da hier sehr viele Faktoren eine Rolle spielen. Entscheidend ist zunächst natürlich die Anzahl der Kollegen und deren persönliches Essverhalten.

Manch einer bevorzugt es, sich auf einen Apfel zu beschränken in der Mittagspause, während andere ein mehrgängiges Menü auf unzählige Tupperschüsseln verteilt mitbringen und im Kühlschrank lagern oder gleich für mehrere Tage Essen und Getränke mitbringen.

Pro Mitarbeiter sollte man aber mindestens 15 Liter Stauraum einplanen. Dies ist als Richtwert zu verstehen. Im Idealfall ist ein Kühlschrank nur so groß, dass das Volumen auch voll ausgenutzt wird. Denn so kann man den Stromverbrauch und die laufenden Kosten gering halten. Auch beim regelmäßigen Öffnen des Gerätes entweicht weniger kalte Luft, wenn es entsprechend gut gefüllt ist und der Kompressor muss im Anschluss weniger leisten, um wieder auf die Ausgangstemperatur herab zu kühlen. Allerdings ist man im Büro fast immer besser beraten, lieber ein paar Euro mehr an Stromkosten im Jahr auszugeben, als ein zu kleines Gerät anzuschaffen und es macht durchaus Sinn, nicht ganz so knapp zu bemessen wenn es um den Nutzinhalt geht.

Features, Funktionen & Ausstattung

Im Grunde genommen benötigt ein Büro-Kühlschrank nicht viel High-Tech. Sehr kleine Geräte sind gelegentlich nicht mit einer Beleuchtung ausgestattet. In dunklen Ecken könnte dies unpraktisch sein. Große Retro-Kühlschränke haben aber eigentlich immer eine effiziente LED-Beleuchtung, die langlebig ist, sparsam und zudem besonders gut alle Ecken und Bereiche des Kühlschranks ausleuchtet. Verschiedene Klimazonen benötigt man im Büro eigentlich nicht und dasselbe gilt für Obst- und Gemüsefächer. Diese sind allerdings fast standardmäßig integriert. Man könnte sie zweckentfremden oder einfach entfernen, um den freigewordenen Platz dann anderweitig zu verwenden. Es seidenn, die Mitarbeiter sind Obst- und Gemüsefreaks! Ein Touch-Display zum Einstellen und Überwachen der Kühlschranktemperatur ist zwar praktisch und komfortabel – meist aber auch unnötig. Im oberen Preissegment ist dieses Feature aber durchaus standard. LowFrost, NoFrost und vergleichbare Funktionen sind sinnvoll, da sich vermutlich niemand im Büro finden wird, der den Kühlschrank von Zeit zu Zeit freiwillig manuell abtauen möchte. Vorausgesetzt, man hat ein Gefrierfach – was zur nächsten Frage führt.

Mit Gefrierfach oder ohne?

Ob ein Gefrierfach benötigt wird oder nicht ist sicher eine individuelle Frage. Die meisten Retro-Kühlschränke sind jedenfalls mit einem ausgestattet. Zwei Dinge sind hierbei von Bedeutung. Zum einen die Größe und zum anderen Gefrierleistung, die in Sternen angegeben wird.

Sternenkennzeichnung

0 Sterne: etwa 0° C und nur für die Herstellung von Eiswürfeln geeignet.
1 Stern: -6° C und kälter, für die Lagerung bis zu einer Woche
2 Sterne: -12°C und kälter und für die Dauer der Lagerung von etwa zwei Wochen.
3 Sterne: -18°C und kälter und für die Lagerung über mehrere Monate geeignet
4 Sterne: -18°C und kälter und für die Lagerung von etwa einem Jahr geeignet. Im Gegensatz zum 3-Sterne-Fach kann man hier frische Lebensmittel einfrieren, ohne dass bereits Eingefrorenes antaut.

Meist ist das Gefrierfach in den Kühlteil integriert, sodass man jedesmal die Kühlschranktür öffnen muss, um daran zu gelangen. Das ist an sich kein Problem, da dies in der Regel nicht so oft geschieht. Einige Geräte verfügen aber über zwei getrennte Bereiche und entsprechend zwei Türen. So kann man ganz gezielt auf den Gefrier- oder Kühlteil zugreifen. Der Vorteil besteht hauptsächlich darin, dass durch die räumliche Trennung kein Kondenswasser im Kühlschrankinneren entsteht. Meist bieten diese Lösungen auch größere Gefrierfächer mit mehr Stauraum.

Wenn man natürlich nur Getränke und ein paar Snacks kühlen möchte, ist man mit einem Getränkekühlschrank bereits bestens ausgerüstet. Möchte man nur ein paar Eiswürfel herstellen, reichen 0 Sterne. 1 Stern reicht auch, wenn man sich oder den Mitarbeitern auch mal ein Speiseeis gönnen möchte. Die meisten Geräte verfügen aber über 4-Sterne-Fächer und sind damit bestens auf alles vorbereitet, was sie vor Ort im Büro erwarten könnte.

Geht es tatsächlich nur um Eiswürfel und Kleinigkeiten, reichen kleine Gefrierfächer mit etwa 10 Litern völlig aus für 2 bis 4 Personen.

Unsere Top #3

Diese Kandidaten haben uns überzeugt. Sie vereinen einen makellosen Retro-Look mit allen Features und Ausstattungsmerkmalen, die im Büro wichtig sind.