ᐅ Die besten Amica Retro-Kühlschränke 2021

Hinter Amica steckt ein polnisches Unternehmen mit Sitz in der Stadt Wronki, unweit von Posen. Die Kleinstadt mit kaum mehr als 11.000 Einwohnern gehört zur Stadt-und-Land-Gemeinde Gmina Wronki mit etwa 19.000 Einwohnern. Amica ist der größte Hersteller von Haushaltsgeräten in ganz Polen. Neben Kühlschränken gehören auch Waschmaschinen, Gas- und Elektroherde sowie viele weitere Produkte zum umfangreichen Portfolio. In diesem Artikel stellen wir die besten Retro-Kühlschränke von Amica vor und nehmen den Hersteller näher unter die Lupe.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
Amica - Kgc 15634 s Kühl-/Gefrierkombination
  • Elegantes Design
  • Produkt verbindet Tradition und Innovation
  • Aus hochwertigem Material, robust genug für eine lange Verwendung
  • Nützlich und praktisch
  • Bietet eine optimale Qualität
Bestseller Nr. 2
Amica FK2965.3GAA / KGCR 387100 B Kühlschrank / A++ /Kühlteil181 liters /Gefrierteil63 liters
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 244 / Geräuschwert dB(A): 43 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 188 / Breite cm: 55
Bestseller Nr. 5
Amica FK2965.3LAA / KGCR387100L Kühlschrank / A++ /Kühlteil181 liters /Gefrierteil63 liters
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 244 / Geräuschwert dB(A): 43 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 188 / Breite cm: 55
Bestseller Nr. 6
Amica - KGC 15633 Y Kühl-/Gefrierkombination
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 208 / Geräuschwert dB(A): 40 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 172 / Breite cm: 55
AngebotBestseller Nr. 7
AngebotBestseller Nr. 8
Amica Retro Design KS 15615 B Kühlschrank mit Gefrierfach - Beige, Retro-Design, A++
  • Elegantes Design
  • Produkt verbindet Tradition und Innovation
  • Aus hochwertigem Material, robust genug für eine lange Verwendung
  • Nützlich und praktisch
  • Es hat eine optimale Qualität
Bestseller Nr. 9
Amica FK2965.3RAA / KGCR387100R Kühlschrank / A++ /Kühlteil181 liters /Gefrierteil63 liters
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 244 / Geräuschwert dB(A): 43 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 188 / Breite cm: 55

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 02:06 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Alles über den Hersteller Amica

Gegründet wurde Amica im Jahre 1945. Damals hieß es aber noch Wromet und produzierte auch noch Haushaltsgeräte, sondern Agrarmaschinen. Nach den Anfängen erweiterte man 1957 dann zunächst um Gas- und Kohleherde. Später kamen dann noch Elektroherde und Backöfen dazu. Die Umfirmierung erfolgte dann 35 Jahre später. Seit 1992 heißt Wromet schließlich Amica Wronki. Privatisiert wurde 2 Jahre später und seit 1997 ist das Unternehmen sogar an der Warschauer Börse notiert. Kühlgeräte erhielten 1994 Einzug ins Produktportfolio. Amica hat also bald 30 Jahre Erfahrung mit der Herstellung von Kühlschränken. Im Jahr 2000 nahm das polnische Traditionsunternehmen dann Waschmaschinen als zusätzlichen Schwerpunkt auf. Die Retro-Kühlschränke von Amica kamen später dazu und überzeugen Verbraucher nicht nur in Deutschland mit ihren authentischen Designs von gestern die auf die Technik von heute treffen – und das zum fairen Preis.

Seit 2010 mischt auch Samsung in der wirtschaftlich bedeutsamen Stadt, die viele Arbeitsplätze in der Region schafft, mit. Amica hat Samsung zwei Fabriken veräußert. Seit dem produziert die Samsung Electronics Poland Manufacturing verschiedene Elektrogeräte in Wronki und profitiert von der bestehenden Infrastruktur und sehr niedrigen Arbeitskosten in der EU. Auch der koreanische Konzern mit Hauptsitz in Seoul ist damit ein großer Arbeitgeber in der Stadt. Amica selbst ist ein Hersteller mit langer Geschichte. Seit über 70 Jahren produziert und vertreibt das polnische Unternehmen seine Produkte erfolgreich in Polen und auf der ganzen Welt.

Die Märkte der Europäischen Union und der wirtschaftsstarke Nachbar Deutschland gehören zu den Hauptabsatzmärkten. Nach eigenen Angaben macht der internationale Vertrieb einen Anteil von 65% am Gesamtumsatz des Herstellers aus. Über 60 Länder werden inzwischen mit mehr als 1,5 Millionen Produkten die jährlich in Wronki produziert werden, beliefert. Wie das Unternehmen auf seiner Website schreibt, nutzen bereits mehr als eine halbe Milliarden Menschen weltweit Produkte von Amica. Aktuell zählt das polnische Unternehmen über 3000 Mitarbeiter.

Neben Amica unterhält der Hersteller noch weitere Marken. Da wäre zum Beispiel das dänische Konkurrenzunternehmen Gram Domestic, welches die Polen 2001 übernommen haben. Dieser Kauf war das Tor nach ganz Nordeuropa. Nur ein Jahr später kam dann die deutsche Premiere Hausgerätetechnik GmbH dazu. Ein weiterer Player formt gemeinsam mit den anderen Marken ein Firmenquartett. Es handelt sich dabei um Hansa, was vielen Deutschen ein Begriff sein dürfte. Amica, Gram, Premiere und Hansa – vier Marken für Europa. Skandinaviens Märkte werden vorrangig mit Produkten von Gram beliefert. Hansa ist vor allem in Osteuropa ein bekannter Name und Amica ist vor allem in Deutschland und natürlich Polen selbst vertreten. Die vierte Marke im Bunde, Premiere, findet man hauptsächlich im deutschsprachigen Raum. Die angebotenen Produkte werden zu erschwinglichen Preisen angeboten und richten sich damit an Personen mit schmalem Geldbeutel, die trotzdem eine gewisse Qualität wünschen.

In Deutschland fand der Vertrieb lange Zeit über den klassischen Versandhandel statt. Neckermann, Quelle und Otto spielten hier eine entscheidende Rolle. 1992 sollen sie bereits 220.000 Elektrogeräte an den Mann oder die Frau gebraucht haben. Und das nur in Deutschland. Amica Kühlschränke sind für viele interessierte Verbraucher exotisch, weil ihnen der Hersteller kein Begriff ist. Dies liegt auch daran, dass Amica Haushaltsgeräte nicht unter der eigenen Marke angeboten haben, sondern unter den Brands Premiere und Hansa. Auch ein Grund hierfür ist, dass die beliebte Retro Design Line erst seit geraumer Zeit die Aufmerksamkeit auf sich lenkt.

Amica VKS 156 Retro-Kühlschrank

Der kleinste Retro Kühlschrank von Amica hat einen Nutzinhalt von 121 Litern. Für Singles und Zwei-Personen-Haushalte die ideale Größe. Mit seinen kompakten Abmessungen von 86 cm in der Höhe, 55 in der Breite und 61,5 cm in der Tiefe lässt sich der freistehende Kühlschrank auch in kleinen Räumen gekonnt in Szene setzen. Mit einem Gewicht von 26 Kilogramm ist er dabei ein Leichtgewicht und von zwei Personen mühelos in die eigenen vier Wände zu befördern. Auf ein Gefrierfach muss man bei dem nostalgischen Mini-Kühlschrank allerdings verzichten. Kein Problem für Haushalte mit einem separaten Gefrierschrank. Auch wer sowieso nur frische Lebensmittel einkauft die schnell aufgebraucht werden sollte einen Blick auf den Kühlschrank werfen. Der Stromverbrauch ist dank Energieeffizienzklasse A++ sehr niedrig. 91 kWh sind es im Jahr oder 0,25 kWh pro Tag. Mit dem Strompreis des eigenen Stromanbieters pro Kilowattstunde (kWh) lassen sich so die laufenden Kosten errechnen die bei diesem Gerät überschaubar bleiben. Beim Türanschlag ist darauf zu achten, dass dieser sich nicht nachträglich wechseln lässt. Die Lautstärke gibt der Hersteller mit 41 Dezibel (dB) an. Das ist zwar nicht superleise, aber angenehm sofern der Kühlschrank nicht direkt neben dem Bett steht. Die Organisation der Lebensmittel gestaltet sich dank sinnvoller Unterteilung des Kühlschrankinneren denkbar einfach. Ganz unten findet sich wie man ein Obst- und Gemüsefach mit bruchsicherer Glasabdeckung die auch als Ablage dient. Zwei weitere Glasablagen sind darüber angeordnet. Man kann sie in der gewünschten Höhe völlig flexibel anbringen. Ein echter Eyecatcher der in mehreren Farbvarianten daherkommt. Neben blau (VKS 15626L) ist er auch in einem nostalgischen grün (‎VKS 15623 M) erhältlich. Es handelt sich um einen Vollraumkühlschrank, weil dieses Modell ohne Gefrierfach auskommt.

Amica Retro Nostalgie Vollraumkühlschrank Hellblau 120L freistehend Vollraum VKS 15626L
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 121 / Geräuschwert dB(A): 41 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 91 / Breite cm: 55

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 um 15:52 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Den nostalgischen Amica bekommt man aber auch mit Gefrierfach.

Amica Retro Kühlschrank Creme KS 15615 B 108 Liter mit Gefrierfach Standgerät Coffee Creme
  • Standkühlschrank mit Gefrierfach - 55 cm Breite
  • Energieeffizienzklasse E
  • 108 Liter Netto Nutzvolumen

Letzte Aktualisierung am 4.09.2021 um 01:02 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Amica Retro-Kühlschränke mit ordentlich Stauraum

Wer es eine Nummer größer braucht, ist mit diesen Modellen bestens bedient.

Amica FK2965.3GAA / KGCR 387100 B Kühlschrank / A++ /Kühlteil181 liters /Gefrierteil63 liters
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 244 / Geräuschwert dB(A): 43 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 188 / Breite cm: 55
Amica FK2965.3LAA / KGCR387100L Kühlschrank / A++ /Kühlteil181 liters /Gefrierteil63 liters
  • Energieeffizienzklassen: A++
  • Nutzinhalt L: 244 / Geräuschwert dB(A): 43 / Energieverbrauch kWh/Jahr: 188 / Breite cm: 55

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 03:06 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Einer unserer Top-Favoriten ist Kandidat Nummer Drei. Vintage pur und ein Farbton der überall zur Geltung kommt, egal wie man eingerichtet ist, welche Farben im eigenen Zuhause vorherrschen und wo er steht.

Was Amica mit Fußball zu tun hat

Bekannt wurde der Hersteller auch als Namensgeber und Sponsor der erfolgreichen Fußballmannschaft Amica Wronki. Die vom Haushaltsgerätehersteller gesponserten Fußballer haben es bis in die 1. Polnische Liga geschafft. Von der 4. Liga, in nur vier Jahren. Eine Erfolgsgeschichte. Selbst internationale Erfahrungen hat das Aushängeschild des Sponsors vorzuweisen. So spielte Amica Wronki unter anderem um den UEFA-Pokal und im Europapokal der Pokalsieger gegen Fußballgrößen wie Atlético Madrid und den Hertha BSC. Eine Marketing-Strategie wie aus dem Bilderbuch, auch wenn die Erstligisten 2006 mit dem KS Lech Poznań fusionierten, welcher später umbenannt wurde. Irgendwann wurde der Spielbetrieb von Amica Wronki eingestellt und heute konzentriert man sich im Verein um die Förderung vom Fußballnachwuchs im Jugendbereich. Amica tritt heute nur noch als Sponsor auf und der Verein läuft besteht unter einem anderen Unternehmen, Invesco, weiter. Der Besitzer bleibt unterm Strich der Selbe, hat der Amica-Gründer Jacek Rutkowski doch einen Anteil von 100% an Invesco. Wieso diese Geschichte hier erzählt wird, ist einfach. Allein diese Tatsache sagt sehr viel über den Bekanntheitsgrad von Amica zumindest in Polen aus und das Vertrauen in die Marke.

Wie gut sind Kühlschränke von Amica?

Wie gut ein Kühlschrank ist, hängt von vielen Faktoren ab. Amica Kühlschränke überzeugen mit ansprechenden Designs und guter Preis-Leistung. Vor dem Kauf sollte man das favorisierte Modell mit den unten beschriebenen Kriterien bewerten und ein Auge auf die Rezensionen bisheriger Käufer haben. Alles in Allem sind Kühlschränke von Amica unserer Meinung nach solide Elektrogeräte und gerade im Retro-Look sind sie echte Eyecatcher die ihren nostalgischen Charme in den eigenen vier Wänden versprühen und dabei technisch mit allen nötigen Features und Funktionen aufwarten können.

Monatliche Kosten & Stromverbrauch

Hersteller müssen neben Energieeffizienzklasse, Nutzinhalt und Lautstärke den jährlichen Stromverbrauch des Kühlschranks angeben. Man findet ihn auf dem Energielabel, wo er in Kilowattstunden (kWh) angegeben ist. Hat man den Strompreis pro Kilowattstunde des eigenen Stromanbieters zur Hand, kann man die jährlichen Kosten errechnen. Alternativ kann auch ein fiktiver Strompreis verwendet werden.

In unserem Beispiel verbraucht ein Kühlschrank 125 kWh Strom pro Jahr. Der Strompreis liegt bei 36 Cent. Bekanntlich steigen die Strompreise jedes Jahr weiter an, ohne dass ein Ende in Sicht ist. Weil die durchschnittliche Nutzungsdauer von Kühlgeräten bei etwa 10 Jahren liegt, setzen wir den durchschnittlichen Strompreis mit 36 Cent etwas höher an als die durchschnittlichen Strompreise, die 2021 bei knapp 32 Cent liegen.

Bei einem Stromverbrauch von 125 kWh und einem Strompreis von 36 Cent kämen jährliche Kosten in Höhe von 45 Euro auf uns zu. Monatlich wären dies 3,75€ und in 5 Jahren 225 Euro. Über die angenommene Gesamtnutzungsdauer von 10 Jahren beliefen sich die Stromkosten auf 450 Euro. Liegen die Anschaffungskosten unseres Kühlschranks bei 550 Euro, würde uns das Gerät entsprechend 1000 Euro kosten. Die Gesamtkosten könnte man natürlich auch auf einen Monat umlegen. Dann würden wir pro Monat 8,33 Euro für den Kühlschrank bezahlen.

In der Realität erreicht man den angegebenen Energieverbrauch aber nicht immer. Neben dem Standort des Geräts spielen vor allem die Gewohnheiten eine große Rolle. Bei der Nutzung sollte man darauf achten, das Gerät nur dann zu öffnen, wenn es wirklich notwendig ist und auch nur so lange geöffnet zu halten, wie nötig. Andernfalls entweicht unnötig viel Luft aus dem Kühlschrank, die durch warme Umgebungsluft ersetzt wird, welche danach herunter gekühlt werden muss. Auch warme Speisen haben nichts im Kühlschrank verloren. Das Gerät sollte fernab von Wärmequellen wie Heizkörpern oder Spülmaschinen stehen und keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. In unserem Ratgeber verraten wir, wie man den Stromverbrauch des Kühlschranks reduziert und die Stromrechnung niedrig hält.

Lautstärke

Auch die Lautstärke bei Kühlschränken ist ein wichtiges Kriterium. Geräuschemissionen werden in Dezibel (dB) angegeben. Die meisten Kühlschränke bewegen sich zwischen 36 und 44 Dezibel. Wie laut ein Gerät ist, hängt aber auch von der Qualität des Kompressors ab. Ein leiser Kühlschrank der regelmäßig für Furore sorgt, ist genau so suboptimal wie ein Modell, welches durchgehend brummt und niemals zur Ruhe kommt. Wie man die Lautstärke eines Kühlschranks einschätzt, ist sehr subjektiv. Was für manch einen bereits als extrem laut empfunden wird, ist für andere kaum wahrnehmbar. Auch die Wohnsituation muss hier mit einbezogen werden. In einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung mit 20 Quadratmetern sollte der Kühlschrank wirklich leise sein. In einem Haus mit geschlossener Küche stört es in der Regel nicht, wenn sich der frostige Küchengeselle gelegentlich bemerkbar macht und zumindest gefühlt immer musikalische Akzente in der Küche setzt. Aber wie laut sind 40 Dezibel, 42 dB oder 38? Wenn Sie einen leisen Kühlschrank kaufen wollen, sollte er maximal 40 Dezibel haben. In der Praxis gibt es Ausführungen die mit 42 Dezibel leiser sind als ihre Kollegen mit 38 Dezibel. Rezensionen von anderen Kunden können einem ein gutes Bild vermitteln, wenn man dort gezielt nach dieser Information sucht.

Was sind die Alternativen?

In dieser Preisklasse empfehlen wir, einmal die Geräte von Bomann anzusehen. Aber auch Wolkenstein und Schneider spielen in dieser Liga.

QUELLEN & Weitere Infos

https://www.amica.pl/en/amica-in-europe
https://www.amica.pl/en/about-us