SMEG Retro-Kühlschränke

Die Italiener verstehen etwas von Design. Und so verwundert es nicht, dass SMEG, die italienische Style-Schmiede auch überaus schicke Kühlschränke im Retro-Look im Sortiment hat. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1948 in Guastalle. Das befindet sich in Norditalien, genauer gesagt in Reggio Emilia, gegründet. Während zunächst Emaille- und Metallarbeiten Hauptgeschäft waren, kamen Haushaltsgeräte in den 50ern hinzu. In den 90er Jahren sorgte die zunehmende Beliebtheit von Produkten im Retro-Style für den neuen Schwerpunkt. Retro-Kühlschränke und andere nostalgische Küchengeräte. Auch diverse Auszeichnungen hat SMEG für seine Designs erhalten. Mittlerweile wird das Unternehmen in der dritten Generation geführt und ist mit über 18 Niederlassungen auf der ganzen Welt präsent. So auch in Deutschland. Der Hersteller setzt auf ein bewährtes Design, welches er gekonnt auf mehrere die angebotenen Modelle übertragen hat. Ein SMEG-Fan findet also sicher gefallen an all den Ausführungen, die es darüberhinaus in den unterschiedlichsten Farben zu kaufen gibt. Die beliebtesten Modelle stellen wir im Folgenden vor.

#1 – Smeg FAB28

Eine Karosserie so gefällig wie die der Fahrzeuge eines italienischen Sportwagenherstellers. Der freistehende Kühlschrank schindet mächtig Eindruck – die Proportionen sind perfekt, der Griff genau richtig. Nicht zu hoch angebracht und auch nicht zu tief. Der großzügige Schriftzug mit dem Firmenlogo macht den Retro-Look komplett. Für diesen Nostalgie-Kühlschrank in der Küche braucht man sich wahrlich nicht zu schämen. Mit 248 Litern Nutzinhalt kann man einiges anfangen, auch wenn das Gefrierfach mit einem Anteil von 26 Litern am zur Verfügung stehenden Gesamtvolumen etwas dürftig ausfällt. 180 kWh Strom frisst er im Jahr bei Energieeffizienzklasse A++, 40 dB ist er laut.

#2 – Smeg FAB10

Diesen nostalgischen Küchenbewohner muss man einfach ins Herz schließen. Optisch macht der kleine Kühlschrank einfach mächtig was her. Er ist mit 114 Litern Nutzinhalt nicht überdimensioniert und damit perfekt für Singles und Zwei-Personen-Haushalte geeignet. Das Eisfach bringt es auf 13 Liter, der Kühlteil auf 101. Bei einem Stromverbrauch von 169 kWh pro Jahr bei Energieeffizienzklasse A+ kann man sich nicht beschweren, ein Plus mehr wäre vom Hersteller aber sicher realisierbar gewesen. 37 Dezibel dürften beim morgendlichen Kaffeeschlürfen und Zeitung lesen nicht für Unmut sorgen.

#3 – Smeg FAB32

Auf 304 Liter Nutzinhalt bringt es dieser ästhetische Bursche. 229 Liter entfallen auf den Kühlteil und 75 auf den Gefrierteil. Der Stromverbrauch beläuft sich bei Energieeffizienzklasse A++ auf 229 kWh im Jahr. Eisfrei hält ihn die NoFrost-Funktion. Die Kühl-Gefrier-Kombination im Retro-Look bringt es auf eine Lautstärke von 41 dB. Neben rot, schwarz und creme ist er unter anderem in Pastellfarben erhältlich. Preislich ist im oberen Bereich angesiedelt.

#4 – Smeg FAB50

Dieser Schönling ist eine Augenweide. Das Design verschlägt einem glatt die Sprache – der Preis aber auch. Dafür beträgt sein Nutzinhalt stolze 440 Liter. Das dürfte selbst Familien in der Größenordnung der Kelly Family ausreichen. Der Kühlteil beansprucht davon 343 Liter für sich, während der Gefrierteil sich mit 97 Litern “begnügt”. Mit Energieeffizienzklasse A++ bringt es der freistehende Kühlschrank auf 300 kWh im Jahr. Die FullNoFrost-Funktion hält einem die Eisberge vom Hals, die Luftschallemissionen belaufen sich auf 44 dB.

#5 – Smeg FAB5

Dieser Knirps sieht auf den ersten Blick aus wie sein großer Bruder FAB10. Allerdings ist er mit 31 Liter Nutzinhalt deutlich kleiner und mit kaum wahrnehmbaren 29 dB auch um einiges leiser. Ermöglicht wird die dezente Lautstärke mit dem Verzicht auf den Kompressor. Das Absorber-Prinzip hält ihn ruhig, verschlingt aber auch deutlich mehr Strom. 278 kWh sind es bei Energieeffizienzklasse D. Die geringe Lautstärke muss einem den Mehrverbrauch an Strom wert sein. Außerdem ist er mit relativ hohen Anschaffungskosten kein Schnäppchen.

#6 – Smeg FAB30

Eine wahre Stilikone. Der schicke Retro-Kühlschrank bringt ordentlich Flair in die Küche. Wie der überwiegende Teil seiner nächsten Verwandten ist auch er in Energeieffizienzklasse A++ zuhause. Der Energieverbrauch liegt bei 212 kWh jährlich. Etwas mehr hat der Kühlteil mit 229 Litern zu bieten. Mit einem 64-Liter-Gefrierfach kommt er somit auf 293 Liter Nutzinhalt gesamt. 38 dB schonen die Ohren und man hat – wenn man ihn betrachtet – tatsächlich für einen Moment das Gefühl, in einer Zeitkapsel zurück in die 50er Jahre katapultiert worden zu sein.