ᐅ Die besten BOMANN Retro-Kühlschränke 2021

BOMANN ist eine bekannte und bewährte Marke im Segment der Haushaltsgeräte. Gegründet wurde das Familienunternehmen schon vor über 130 Jahren im hohen Norden. Hamburg, um genau zu sein. Seit 1997 gehört es zur Clatronic Gruppe. Bomann ist eine Tochtergesellschaft der Clatronic International GmbH welche in Kempen bei Krefeld sitzt. Das Wort „International“ im Firmennamen deutet bereits darauf hin, dass über Ländergrenzen hinaus agiert wird. Genaugenommen werden Elektro- und Haushaltsgeräte sowie Artikel aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik importiert und vertrieben. Der Familienname des Gründers lautet Claßen, so kommt es zum Fantasienamen „Clatronic“. Auf der Firmenwebsite kann man lesen, Bomann lege „größten Wert auf qualitativ hochwertige Produkte die sich jeder leisten kann.“ Es handelt sich vor allem um Produkte die durch eine herausragende Preis-Leistung bestechen und nicht um extrem kostenintensive Hightech-Geräte. Die Produktion selbst erfolgt jedenfalls größtenteils in Asien – wie bei so ziemlich allen Herstellern inklusive Premiumriege. Haushaltsgeräte von Clatronic begegnen einem regelmäßig im Sortiment von Discountern wie LIDL. Die Retro-Kühlschränke von Bomann sorgen nicht nur für nostalgisches Flair sondern auch für langfristige Funktionalität.

Die Bomann Retro-Kühlschrank Bestseller auf Amazon

Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Bomann KGR 7328 Retro- Kühl-/Gefrierkombination, 250 Liter Nutzinhalt, Chromtürgriffe im Retro-Design, LED Innenraumbeleuchtung, weiß
  • Innovativ — Bomann Haushaltsgeräte entsprechen dem Trend der Zeit mit neuester Technologie, geringem Verbrauch und hervorragender Verarbeitung.
  • Retro-Look — Besonderer Blickfang in Ihrer Küche. Setzen Sie neue Akzente mit dem stylischen Retro-Design. Das Gerät ist in rot und weiß erhältlich.
  • Effizient & energiesparend — Die Kühl-/Gefrierkombination von Bomann schont Ihre Haushaltskasse und unsere Umwelt durch einen geringen Stromverbrauch.
  • Fassungsvermögen — Die Kühl-/Gefrierkombination von Bomann hat einen Gesamt-Nutzinhalt von 250 Litern. Dieser teilt sich in 186 Liter Kühl- und 64 Liter Gefrierraum auf.
AngebotBestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 04:32 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Bomann DTR 353

Die Auswahl beschränkt sich auf ein paar Modelle. Mit dem DTR 353 hat Bomann ein Flaggschiff ins Rennen geschickt, welches sich schnell zum Klassiker bei den Retro-Kühlschränken avanciert hat. Der Kühlschrank kommt mit 208 Litern Nutzinhalt daher. Davon entfallen 160 Liter auf den Kühlteil und 48 Liter auf den Gefrierteil. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, Gefrierfach und Kühlteil dank der zwei Türen separat öffnen zu können. Außerdem setzen die Türen Akzente und sorgen für einen überzeugenden Retro-Look. Die zur Verfügung stehenden Farben rot, schwarz und beige sind eine echte Charmeoffensive für Nostalgie-Fans. Den Stromverbrauch gibt der Hersteller mit 184 kWh pro Jahr an. Bei einem angenommenen Strompreis von 35 Cent pro Kilowattstunde wären dies jährliche Kosten in Höhe von 64,40€ oder 5,37€ pro Monat. Die Organisation im Gefrierfach wird durch eine entnehmbare Zwischenablage zum Kinderspiel und ermöglicht die optimale Nutzung des Stauraums. Im Kühlteil stehen drei Zwischenlagen sowie eine Flaschenablage zur flexiblen Anbringung zur Verfügung. Natürlich sind alle Ablagen entnehmbar, um sie reinigen zu können oder bei Bedarf ganz weg zu lassen, um den Raum im Kühlschrank auch für voluminöse Lebensmittel nutzen zu können. Mit einer Höhe von knapp 144 cm kann man den Vintage-Kühlschrank ganz bequem reinigen und auch etwas darauf abstellen. Das Gehäuse inklusive Türen besteht aus besonders hochwertigem und robustem Kunststoff. Kühlschrankmagnete halten dennoch ohne Probleme. Der Bomann DTR 353 ist ein ästhetischer Kühlschrank ohne technische Highlights. In seiner Preisklasse konzentrieren sich Kühlschränke im Allgemeinen aber auf ihre Basisfunktionen. Kühlen und Gefrieren. Wer mehr möchte, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Preis-Leistung bewerten wir deshalb als gut!

Diese Kühlschränke sind auch populär

Wer Alternativen zum Vergleich sucht, findet sie in der folgenden Liste. Die Bestseller sind nicht auf einzelne Hersteller begrenzt.

Bestseller Nr. 3
Amica - Kgc 15634 s Kühl-/Gefrierkombination
Elegantes Design; Produkt verbindet Tradition und Innovation; Aus hochwertigem Material, robust genug für eine lange Verwendung
447,90 EUR
AngebotBestseller Nr. 5
Amica Retro Design KS 15615 B Kühlschrank mit Gefrierfach - Beige, Retro-Design, A++
Elegantes Design; Produkt verbindet Tradition und Innovation; Aus hochwertigem Material, robust genug für eine lange Verwendung
289,00 EUR −11,67 EUR 277,33 EUR
Bestseller Nr. 10

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 03:51 Uhr | Bild von Amazon Product Advertising API | Affiliate-Links*

Was wichtig ist

Man sollte sein Augenmerk nicht nur auf das Design legen. Die folgenden Kriterien sollten bei einer Kaufentscheidung eine wesentliche Rolle spielen.

Energieeffizienzklasse: Die Energieeffizienzklasse kategorisiert Kühlschränke in mehrere Klassen. Die neuen Klimaklassen welche 2021 eingeführt wurden, ersetzen die alten Klassen welche von A+++ bis D reichten. Neue Geräte durften nur in den Handel gelangen, wenn sie der Klasse A angehören. Dazu zählen neben A+++ auch A++ und A+. Neu ist die Einteilung in die Klassen A bis G – ganz ohne Plus. Geräte der Klasse A weisen die höchste Energieeffizienzklasse auf. Aber was hat sich der Gesetzgeber dabei gedacht? Was geschieht, wenn Elektrogeräte der Effizienzklasse A von Ausführungen überholt werden, nie noch effizienter sind? Hängt man dann wieder ein Plus an? Nein! Zumindest vorerst. Denn moderne Kühlschränke erreichen die Klassen A und B nicht. Dahinter steht der Anreiz, Hersteller dazu zu animieren, noch sparsamere Geräte zu entwickeln um irgendwann in die Königsklasse A vorzudringen und damit die Absätze zu steigern. Denn Konsumenten legen viel Wert auf eine hohe Energieeffizienz. Bei der Bestimmung der Klasse spielt nicht nur der Energieverbrauch eine Rolle, sondern seine Höhe in Relation zu wichtigen Spezifikationen wie dem Nutzinhalt. Auch das Vorhandensein eines Gefrierfachs muss berücksichtigt werden. Zwei vergleichbare Geräte mit 100 Litern Nutzinhalt können der selben Klasse angehören, auch wenn eines mehr Strom verbraucht, weil es ein Gefrierfach hat welches mehr Energie benötigt.

Stromverbrauch & Laufende Kosten: Neben der Energieeffizienzklasse ist für Verbraucher vor allem der Stromverbrauch ein aussagekräftiger Wert. Am Ende entscheiden neben den Anschaffungskosten eines neuen Kühlschranks vor allem die laufenden Kosten darüber, wie teuer das Gerät am Ende der Nutzungsdauer, die bei etwa 10 Jahren liegt, sein wird. Angegeben wird der jährliche Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) auf dem Energielabel. Hersteller sind dazu verpflichtet, diese Angaben zu machen. Liegt der Stromverbrauch bei 100 kWh und der Strompreis des Stromlieferanten bei 35 Cent, wären dies im Jahr 35 Euro. Haben zwei Geräte unterschiedlicher Energieeffizienzklassen einen jährlichen Energieverbrauch von 100 kWh, kosten sie trotzdem gleich viel. Auch die monatlichen Kosten lassen sich so errechnen. Auch die Langzeitkosten sollte man ausrechnen. Ein Zeitraum von mindestens fünf, besser 10 Jahren, ist ein guter Richtwert. Hier kann man auch einen höheren Strompreis als Grundlage für die Rechnung nehmen, denn die Strompreise steigen und ein Ende ist nicht in Sicht. Hat man die laufenden Kosten berechnet, kann man auch den Kühlschrankpreis hinzu addieren um die voraussichtlichen Gesamtkosten zu errechnen. Manchmal entpuppt sich mit dieser aussagekräftigen Rechnung das vermeintlich günstigere Gerät am Ende als das Kostspieligere. Der angegebene Stromverbrauch ist übrigens im Alltag oftmals nicht zu erreichen und fällt höher aus. Die Nutzungsgewohnheiten aber auch der Standort des Kühlschranks haben hier einen nicht zu unterschätzenden Einfluss.

Stromverbrauch reduzieren: Ganz wichtig ist der Standort von Kühlgeräten. Dieser hat nämlich einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch. Direkte Sonneneinstrahlung sollte auf jeden Fall vermieden werden. Auch Wärmequellen wie Backofen oder Spülmaschine sollten sich nicht in unmittelbarer Nähe zum Kühlschrank befinden. Das selbe gilt für Heizkörper. Ein kühler und schattiger Platz bietet optimale Voraussetzungen, um den Stromverbrauch gering zu halten. Auch beim täglichen Gebrauch kann man einiges dazu beitragen, die Stromkosten so niedrig wie möglich zu halten. Eine gute Kühlschrankorganisation erleichtert es einem, schnell das benötigte Lebensmittel zu finden. Je schneller die Kühlschranktür wieder geschlossen wird, je weniger kalte Luft kann entweichen welche wiederum durch warme Luft ersetzt wird, die der Kompressor im Anschluss dem Kühlschrank wieder entziehen muss, um die Temperatur niedrig zu halten. Hier verraten wir, wie man den Kühlschrank einräumt um Lebensmittel möglichst lange frisch zu halten und für eine dauerhafte Ordnung zu sorgen. Auch die Kühlschranktemperatur sollte man im Auge behalten. Es ist meist nicht erforderlich, den Regler auf die höchste Stufe zu stellen. Mit einem Kühlschrankthermometer kann man die Temperatur im Inneren ermitteln und optimal einstellen.

Lautstärke: Je nachdem wo der Kühlschrank stehen soll, spielt die Lautstärke eine größere oder weniger entscheidende Rolle. Grundsätzlich werden die Geräuschemissionen von Kühlschränken in Dezibel (dB) auf dem Energielabel angegeben. Die meisten Verbraucher sind mit der Interpretation dieser Angaben aber überfordert weil man sich darunter nicht viel vorstellen kann. Sind 40 Dezibel viel? Klingt ein Kühlschrank mit 42 Dezibel wie ein Staubsauger und sind 39 Dezibel flüsterleise? Am Ende ist die Lautstärke ein subjektiver Wert. Was für den einen flüsterleise ist, stört jemand anders schon massiv. Eine klare Empfehlung gibt es hier nicht, zumal der ein oder andere Kühlschrank in der Praxis negativ mit untypischen Kompressor-Geräuschen auffällt, die so nicht von Dezibel-Angabe abzuleiten sind. Am besten ist natürlich ein lautloser Kühlschrank. Allerdings findet man so etwas nur im Mini-Kühlschrank Segment in Form einer Minibar. Ansonsten wäre es wünschenswert, ein Gerät mit unter 40 Dezibel zu kaufen. Aussagekräftig ist dies allein aber nicht und nur wenige Geräte die diesen Wert unterbieten, sind erhältlich. Es empfiehlt sich deshalb, auch die Rezensionen anderer Käufer durchzulesen und darauf zu achten, dass dies authentisch sind und keine vom Hersteller beauftragte Fake Rezension, die es es grundsätzlich gibt.

Wie groß sollte ein Kühlschrank sein?
Bei Kühlgeräten spricht man stets vom Nutzinhalt wenn es um die Größe geht. Das zur Verfügung stehende Netto-Volumen wird immer in Litern angegeben. Auf dem Energielabel findet sich sowohl der gesamte Nutzinhalt, als auch die Angabe von Gefrierteil und Kühlteil. Man sollte die Größe wählen, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Ein Kühlschrank sollte nicht ständig halb voll sein und unnötig viel Energie verbrauchen. Aber wie viel Nutzinhalt ist für wen angemessen? Eine Empfehlung kann man nicht pauschal geben. Denn die Einkaufs- und Ernährungsgewohnheiten sind sehr individuell. Wer einmal pro Woche einen Großeinkauf macht braucht entsprechend viel Platz im Kühlschrank, um alle Lebensmittel darin verstauen zu können. Wer mehrfach pro Woche frische Lebensmittel einkauft, benötigt nicht so viel Stauraum. Auch beim Gefrierfach sollte man sich vorab Gedanken machen. Wer nur ab und an ein paar Tiefkühlpizzen und Speiseeis lagern möchte benötigt nicht so viel Stauraum wie ein Haushalt, der viel selber macht und auf Vorrat einfrieren möchte. Familien profitieren oft von einem zusätzlichen Gefrierschrank. So hat man massig Stauraum und kann das Gefrierfach des Kühlschranks für Lebensmittel nutzen, die man täglich benötigt. Eine grobe Orientierung bietet die folgende Übersicht:

  • Singles kommen mit 100 Liter Nutzinhalt in der Regel gut zurecht.
  • Für zwei Personen sollten es schon 150 Liter sein.
  • Für jede weiterer Person im Haushalt kalkuliert man üblicherweise mit 30 bis 50 Liter zusätzlich. Erwachsene brauchen natürlich mehr Stauraum im Kühlschrank als Kinder. Also 50 Liter für jeden Erwachsenen, 30 Liter für Kinder.

Wie gut sind Bomann Kühlschränke?

Bomann ist ein Hersteller der schon lange auf dem Markt etabliert ist und sich all die Jahre behaupten konnte. Nicht ohne Grund, denn die Kühlschränke in klassischen Designs oder im Retro-Look überzeugen mit fairen Preisen, gefälligen Designs und hoher Funktionalität.

PRO

  • Günstig: Sehr gute Preis-Leistung
  • Schicke Designs

CONTRA

  • Kaum Features und Funktionen