Ein Kühlschrank ohne Gefrierfach ist in vielen Fällen die sinnvollste Option. Worauf man achten muss, wo die Vorteile liegen und welche Geräte im angesagten Retro-Look die besten sind, verraten wir in diesem Artikel.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
Exquisit Retro Vollraumkühlschrank RKS325-V-H-160E magnolienweiss | Nutzinhalt: 225 L | Retro-Design | Türablagen & Glasablagen | Ohne Gefrierfach
  • 225 Liter Stauraum: Maximale Frische und Flexibilität – Ihr geräumiger Retro-Kühlschrank für perfekte Kühlung und Organisation
  • Glasablagen - Für eine individuelle Lagerung Ihrer Lebensmittel, bietet der Kühlschrank insgesamt 5 Glasablagen
  • Temperaturregelung: Stellen Sie individuell und stufenlos die gewünschte Temperatur für Ihre Lebensmittel ein
  • Gemüsefach - sorgt für eine verlängerte Frische von Obst und Gemüse, damit es stets knackig und voller Vitamine bleibt
  • LED-Licht: bietet eine effiziente Ausleuchtung des Innenraums für eine gute Übersicht und geringen Stromverbrauch
Bestseller Nr. 2
Amica KS 15615 B Retro Kühlschrank mit Gefrierfach / Coffee Cream (Beige) / 88cm (H) x 55cm (B) x 62cm (T) / Retro-Design
  • Gerätemaß inkl. Griff (HxBxT): 875 x 550 x 615 mm
  • Kühlen: 95 l, Gefrieren: 13 l
  • Türanschlag rechts, wechselbar: Nein
  • Temperaturanstiegszeit: 8 h
  • LED-Beleuchtung, Seite
AngebotBestseller Nr. 3
SEVERIN Retro-Tischkühlschrank, inkl. platzsparender Kühloption, 2 x höhenverstellbare Abstellflächen, integriertes Gefrierfach, extrem leise - 37 dB, 108 L Nutzinhalt, creme, RKS 8833
  • Die platzsparende Kühloption: Kompakter Tischkühlschrank mit 95 Litern und Gefrierfach mit 13 Litern Nutzinhalt - Ideal geeignet für Singlehaushalte, Studenten und Büros
  • Optimale Raumnutzung: 2 höhenverstellbaren Abstellflächen aus Sicherheitsglas, Praktisches Frischefach für Obst und Gemüse, Türablage für 1,5-Liter Flaschen und 2 Universalablagen, Regelbare Temperatur
  • Integriertes 4-Sterne-Gefrierfach: Gefriervermögen von 2 kg pro 24 Stunden, Angenehm leise mit 37 dB(A) Geräuschentwicklung (Schallemissionsklasse C), Integrierbar in fast jeden Raum durch 2 höhenverstellbare Füße
  • German Quality, Hochwertige Verarbeitung, Jährlicher Energieverbrauch von ca. 110 kWh: Energieeffizienzklasse: D (auf einer Energieeffizienzklasse-Skala von A bis G), Klimaklasse N-ST (16-38 °C)
  • Lieferumfang: 1 SEVERIN Tischkühlschrank mit Gefrierfach, RKS 8833, Gesamtkapazität: 108 L, Außenmaße (LxBxH): 55 x 57,5 x 87,5 cm, Gewicht: 27 kg, Farbe: creme
Bestseller Nr. 4
TELEFUNKEN Kühlschrank mit Gefrierfach/Eiswürfelfach | Freistehend | 89 Liter Nutzinhalt | Kühlschrank klein mit Gemüsefach | LED-Beleuchtung | Türanschlag wechselbar | CF-33-101-R rot
  • Freistehender Kühlschrank in rot mit 89 Liter Netto Nutzinhalt, Innenbeleuchtung, Abtauautomatik und Temperaturregelung
  • Energieverbrauch 136 kWh/Jahr - Klimaklasse T/SN (10°C - 43°C) - Luftschallemission 41 dB(A)
  • 2 Ablageflächen aus Glas, 2+1 Türablagen, eine Gemüseschublade und ein Eiswürfelfach bieten ausreichend Staumöglichkeiten
  • Höhenverstellbare Füße und wechselbarer Türanschlag ermöglichen einen optimalen Aufbau in nahezu jeder Küche
  • Gerätemaße (HxBxT): 82,1 x 48 x 50 cm - Gewicht: 23,9 kg
Bestseller Nr. 5
CHIQ 126L Kühlschrank, CSF120BE,Höhe 845 mm, Tiefe 556 mm, 7 Temperaturregelstufen, umkehrbare Tür, Frischhalteschublade, 12 Jahre Garantie auf den Kompressor,39 dB, LED-Beleuchtung, Schwarz
  • Kompaktes Design: Aufrecht stehender, eintüriger CHiQ Kühlschrank, Gesamtvolumen 130 Liter, Platzbedarf nur 0,31 ㎡, umkehrbare Tür, passt sich jedem Ort an, wie Wohnzimmer, Büro, Küche usw. Außenmaße 549 x 556 x 845 mm.
  • 7 Temperaturregelstufen: Einstellbarer Temperaturbereich von 2–8 °C, damit Obst und Gemüse frisch, Fleisch zart und Getränke perfekt gekühlt bleiben.
  • Optimale Raumausnutzung: Insgesamt 5 Einlegebereiche, drei Einlegefächer in der Tür und zwei ausziehbare Einlegeböden im Inneren sowie eine große Frischhalteschublade.
  • Leise und umweltfreundlich: Energieeffizienzklasse D, effizient und energiesparend, mit einem täglichen Stromverbrauch von nur 0,092 kWh/24 h. Der Geräuschpegel liegt im Betrieb bei nur 39 dB. Das wirkt beruhigend und stört den Schlaf nicht.
  • Verpackung: Die Verpackung enthält den Kühlschrank, eine Eierhalterung, eine Bedienungsanleitung und eine Garantiekarte. Außerdem profitieren Sie von einer 12-jährigen Austauschgarantie für den CHiQ Kompressor.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2024 um 22:43 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Die Top #5 ohne Gefrierfach

Klarstein PopArt - Kühlschrank mit Gefrierfach, Kühl Gefrierkombination Retro Look der 50er, fridge mit 108 L Volumen, 13 Liter Gefrierfach, Gemüsefach, 2 x Regal, Flaschenfach, Creme
Amica Retro Nostalgie Vollraumkühlschrank Türkis/Hellblau 120 L Vollraum freihstehend VKS 15622T
Vintage Industries Retro-Kühlschrank Kingston, Minibar, Minikühlschrank, Tisch-Kühlschrank, manuelle Temperatureinstellung, Weinfach, Gemüsefach, rot, VIRC160
Vintage Industries Minikühlschrank, Retro-Kühlschrank, Minibar, höhenverstellbarer Tisch-Kühlschrank,manuelle Temperatureinstellung, Union Jack, VIRC60
Hersteller / Modell
Klarstein 'PopArt-Bar'
Amica 'KS 156'
Vintage Industries 'Kingston'
Vintage Industries 'Miami'
Nutzinhalt
136 Liter
121 Liter
115 Liter
48 Liter
Energieeffizienzklasse
A+
A++
A+
A+
Stromverbrauch
117 kWh
91 kWh
110 kWh
88 kWh
Stromkosten
35,10€
27,30€
33€
26,40€
Bei Strompreis pro kWh
Abmessungen
55 x 97 x 60 cm
86,00 x 55,00 x 61,50
84 x 55 x 59 cm
50 x 44 x 50 cm
Maße innen
44 x 75 x 42 cm
-
72 x 44,5 x 44,5 cm
-
Gewicht
ca. 35 kg
26 Kg
33 Kg
-
Lautstärke
42 dB
-
39 dB
39 dB
Features
-
-
-
-
Türanschlag
-
-
-
-
Farben
Creme, Rot
Türkis, Rot, Hellblau, Creme, Hellgrün, Schwarz, Weinrot
Rot, Schwarz, Creme, Silber, Union Jack
Union Jack, Creme, Rot, Schwarz, Silber
Preis
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
757,90 EUR
416,90 EUR
Klarstein PopArt - Kühlschrank mit Gefrierfach, Kühl Gefrierkombination Retro Look der 50er, fridge mit 108 L Volumen, 13 Liter Gefrierfach, Gemüsefach, 2 x Regal, Flaschenfach, Creme
Hersteller / Modell
Klarstein 'PopArt-Bar'
Nutzinhalt
136 Liter
Energieeffizienzklasse
A+
Stromverbrauch
117 kWh
Stromkosten
35,10€
Bei Strompreis pro kWh
Abmessungen
55 x 97 x 60 cm
Maße innen
44 x 75 x 42 cm
Gewicht
ca. 35 kg
Lautstärke
42 dB
Features
-
Türanschlag
-
Farben
Creme, Rot
Preis
Preis nicht verfügbar
Amica Retro Nostalgie Vollraumkühlschrank Türkis/Hellblau 120 L Vollraum freihstehend VKS 15622T
Hersteller / Modell
Amica 'KS 156'
Nutzinhalt
121 Liter
Energieeffizienzklasse
A++
Stromverbrauch
91 kWh
Stromkosten
27,30€
Bei Strompreis pro kWh
Abmessungen
86,00 x 55,00 x 61,50
Maße innen
-
Gewicht
26 Kg
Lautstärke
-
Features
-
Türanschlag
-
Farben
Türkis, Rot, Hellblau, Creme, Hellgrün, Schwarz, Weinrot
Preis
Preis nicht verfügbar
Vintage Industries Retro-Kühlschrank Kingston, Minibar, Minikühlschrank, Tisch-Kühlschrank, manuelle Temperatureinstellung, Weinfach, Gemüsefach, rot, VIRC160
Hersteller / Modell
Vintage Industries 'Kingston'
Nutzinhalt
115 Liter
Energieeffizienzklasse
A+
Stromverbrauch
110 kWh
Stromkosten
33€
Bei Strompreis pro kWh
Abmessungen
84 x 55 x 59 cm
Maße innen
72 x 44,5 x 44,5 cm
Gewicht
33 Kg
Lautstärke
39 dB
Features
-
Türanschlag
-
Farben
Rot, Schwarz, Creme, Silber, Union Jack
Preis
757,90 EUR
Vintage Industries Minikühlschrank, Retro-Kühlschrank, Minibar, höhenverstellbarer Tisch-Kühlschrank,manuelle Temperatureinstellung, Union Jack, VIRC60
Hersteller / Modell
Vintage Industries 'Miami'
Nutzinhalt
48 Liter
Energieeffizienzklasse
A+
Stromverbrauch
88 kWh
Stromkosten
26,40€
Bei Strompreis pro kWh
Abmessungen
50 x 44 x 50 cm
Maße innen
-
Gewicht
-
Lautstärke
39 dB
Features
-
Türanschlag
-
Farben
Union Jack, Creme, Rot, Schwarz, Silber
Preis
416,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 um 22:29 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Worauf es ankommt

Natürlich reicht es nicht, nur darauf zu achten, dass der zukünftige Küchenbewohner ohne Gefrierfach daherkommt. Es gibt eine Hand voll Kriterien, die immer Berücksichtigung bei der Entscheidung finden sollten. Alles was wichtig ist in der Übersicht:

Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse bezieht sich auf die Eigenschaft des Kühlschranks, wie effizient er Energie in Kühlleistung umsetzen kann. Sie wird auf Grundlage des Nutzinhaltes von Kühl- und Gefrierteil errechnet. Die Klassen reichen von D (niedrigste Effizienz) bis A+++ (höchste Effizienz). Seit Juli 2012 müssen neue Geräte die innerhalb der EU in den Handel kommen mindestens Energieeffizienzklasse A+ entsprechen. Die Ersparnis gegenüber einem Kühlschrank der Klasse A liegt bei rund 20 Prozent. Wenn man ein Gerät der Klasse A++ erwirbt, steigt sie im Vergleich zu Energieeffizienzklasse A auf 40 Prozent an. Kühlschränke der Klasse A+++ sparen sogar bis zu 60 Prozent an Energie ein im Vergleich zu Klasse A. Die zutreffende Energieeffizienzklasse wird auf dem sogenannten Energielabel abgebildet. Dieses Etikett liefert zudem weitere wichtige Informationen wie Nutzinhalt, jährlicher Stromverbrauch und Größe des Gefrierfachs. Die Effizienz ist allerdings nicht mit dem Stromverbrauch gleichzusetzen.

Stromverbrauch

Der tatsächliche Stromverbrauch ist nicht nur von der Energieeffizienz abhängig, sondern auch von weiteren Merkmalen. Hauptsächlich geht es um den Nutzinhalt, also die Größe des Kühlschränks, und das Vorhandensein und gegebenenfalls die Größe und Leistung des Gefrierfachs. Wenn ein Mini-Kühlschrank mit einem Nutzinhalt von 50 Litern ohne Gefrierfach der Energieeffizienzklasse A++ entspricht verbraucht er effektiv trotzdem weniger Strom als ein riesiger Side-By-Side-Kühlschrank mit 500 Litern Nutzinhalt und einem 200 Liter Gefrierfach. Man sollte deshalb immer auch ein Auge auf den jährlichen Stromverbrauch haben. Man findet die Angabe immer auf dem Energielabel unter der Grafik die die Energieeffizienzklasse abbildet. Es handelt sich um einen Wert in Kilowattstunden (kWh). Mit dieser Zahl kann man auch die Stromkosten die auf einen zukommen werden im Voraus berechnen.

Stromkosten

Man sollte vor dem Kauf nicht nur die Anschaffungskosten berücksichtigen sondern stets auch die laufenden Kosten. Da Kühlgeräte in der Regel sehr langlebig sind und voraussichtlich über viele Jahre im Einsatz und rund um die Uhr in Betrieb sein werden, sollte man immer ausrechnen, wie teuer der Kühlschrank im Laufe der Jahre wirklich wird. Hierzu nimmt man den jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden und errechnet die anfallenden Kosten. Man kann hierzu entweder den Strompreis des eigenen Anbieters zur Hand nehmen oder aber einen fiktiven Strompreis bestimmen. Ein guter Wert sind 0,30€ / kWh – auch, weil die Strompreise weiter steigen werden. Verbraucht das Gerät 100 Kilowattstunden Strom pro Jahr, wären dies Kosten in Höhe von 30 Euro. In 10 Jahren wären dies 300 Euro. Beträgt der Kaufpreis 500 Euro, wären dies am Ende einer Nutzungsdauer von 10 Jahren insgesamt Kosten in Höhe von 800 Euro. Bei einem günstigeren Kühlschrank der nur 360 Euro kostet, dafür aber 50 Prozent mehr Strom verbraucht, sähe die Rechnung wie folgt aus. 150 Kilowattstunden Strom pro Jahr wären Kosten in Höhe von 45 Euro oder 450 Euro in 10 Jahren. Mit dem Kaufpreis in Höhe von 360 Euro ergäben sich so Gesamtkosten in Höhe von 810 Euro und damit wäre der vermeintlich günstigere Kühlschrank tatsächlich teurer. Man sollte die Gesamtkosten stets errechnen und einzelne Geräte auf dieser Basis miteinander vergleichen.

Lautstärke

Die Lautstärke wird ebenfalls auf dem Energielabel angegeben – und zwar in Dezibel oder kurz ‚dB‘. Synonym werden auch die Begriffe Geräusch- oder Luftschallemissionen verwendet. Vereinfacht ausgedrückt entstehen sie, wenn mechanische Schwingungen entstehen, die als Schallwellen unsere Ohren treffen und so von uns als Geräusche oder Lärm wahrgenommen werden. Das ticken einer mechanischen Armbanduhr, der eigene Atem oder das Auftreffen einer Schneeflocke auf dem Boden werden wohl von niemandem als störend empfunden. Je intensiver diese Schallwellen allerdings werden und je weiter damit einhergehend auch der Schallpegel in Dezibel ansteigt, je unangenehmer werden diese Geräusche unter Umständen wahrgenommen. Während der Schneefall oder unser Atmen bei nur etwa 10 Dezibel liegen und das Ticken der Armbanduhr bei etwa 20 bis 30 Dezibel, bringt es eine Motorsäge auf bis zu 110 Dezibel. Kühlschränke sind glücklicherweise etwas leiser. Sie bewegen sich etwa zwischen 30 und 45 Dezibel. Da Lärm eine sehr subjektive Empfindung ist und jeder anders auf die Geräusche des Kühlschranks reagiert, hier eine allgemeine Empfehlung. Besonders empfindliche Gemüter sollten möglichst ein Gerät aussuchen, das die 40-Dezibel-Marke unterschreitet. Zumindest in einer kleinen Wohnung oder in einem Haus mit Wänden aus Papier. Was leider nicht aus der Dezibel-Angabe hervorgeht sind Geräusche die nur sporadisch auftreten und oft ein Indikator für die mangelhafte Qualität des verbauten Kompressors sind. Dies kann ein Schlürfen oder Klopfen sein, das einen durchaus um den Verstand bringen kann und hier und da bei sehr günstigen Geräten zu vernehmen ist, bei denen aus Gründen der Gewinnoptimierung offenbar gespart wurde.

Nutzinhalt in Litern

Es gibt zwar allgemeine Empfehlungen in Bezug auf den Nutzinhalt – diese sind allerdings nicht immer sinnvoll. Schlicht, weil es stets auf den Einzelfall, die Situation und das jeweilige Einsatzgebiet des Kühlschranks ankommt. Außerdem spielen Ernährungs- und Einkaufsgewohnheiten eine entscheidende Rolle. Wer ausschließlich Tiefkühlpizzen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen auf dem Speiseplan stehen hat, kauft sich am besten einen Gefrierschrank oder eine geräumige Gefriertruhe und verzichtet auf den Kühlteil. Wenn man gezielt auf der Suche nach einem Kühlschrank ohne Gefrierfach ist, wird man wohl andere Ambitionen haben, als möglichst viele Tiefkühlpizzen unterzubringen. Die richtige Kühlschrankgröße hängt beispielsweise auch davon ab, ob man nur einmal pro Woche einkaufen geht oder alle zwei Tage oder ob man eigentlich nur auf der Suche nach einem Getränkekühlschrank ist. Hier ein paar Empfehlungen zur Orientierung:

Büro 30 Liter reichen für eine Einzelperson im kleinen Home Office meist völlig aus. Pro Person kann man noch einmal das selbe Volumen einkalkulieren.
Singles 50 bis 100 Liter reichen gerade in kleinen Single-Haushalten meist aus. Mit 120 Litern kommt man auch zu zweit in der Regel gut über die Runden. Möchte man zu einem späteren Zeitpunkt dann doch ein Gefrierfach, kann man den Kühlschrank um einen kleinen Gefrierschrank ergänzen. Diese Geräte gibt es bereits ab 40 Liter Volumen.
Familien Ist bereits ein Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe vorhanden, kann man beim neuen Kühlschrank ohne Gefrierfach etwa 50 bis 80 Liter pro Person einplanen.

Bringt ein Kühlschranks ohne Gefrierfach irgendwelche Vorteile?

Ein niedrigerer Stromverbrauch bei gleicher Energieeffizienzklasse und Nutzinhalt ist zwar die Regel – nüchtern betrachtet ergeben sich aber keine Vorteile die den Verzicht rechtfertigen. Entweder man braucht ein Gefrierfach oder braucht keines. Und wenn man keines braucht, kann man natürlich auch darauf verzichten und bei der selben Kühlschrankgröße die Vorzüge eines entsprechend üppigeren Kühlteils nutzen.