Gorenje RK 60319 Retro-Kühlschrank Review

Elegant. Äußerst Elegant. Der Retro-Kühlschrank von Gorenje ist aber nicht nur optisch ein Hingucker, sondern bietet auch massig Platz. Ob er technisch in den 50er Jahren zurückgeblieben ist, muss sich zeigen.

# Auf einen Blick

Abmessungen (HxBxT)170 x 60 x 64 cmEnergieeffizienzklasseA++
Gewicht60 KgEnergieverbrauch / 24h0,56 kWh
Nutzinhalt284 LiterEnergieverbrauch / Jahr205 kWh
Kühlen
Gefrieren
231 Liter
53 Liter
Geräuschemissionen42 dB/A
GefrierfachVier-Sterne-Fach ****KlimaklasseST, N, T
TüranschlagrechtsFarbenschwarz, beige, braun, dark chocolate, rot, orange, blau, grün, grau, burgundy

# Erscheinungsbild
Elegant wie ein Porsche mutet unser Kandidat aus dem Hause Gorenje an. Knapp 1,70 Meter ist er hoch, 60 Zentimeter breit und 64 tief. Er hat zwei Türen. Oben befindet sich das Kühlfach, unten der Gefrierteil. Diese Türen in Verbindung mit ihren formschönen Griffen verleihen dem Retro-Kühlschrank Charakter.

Das Design des RK60319 ist unserer Meinung nach sehr gut geglückt. Nichts scheint zu lang oder zu kurz, die Proportionen sind perfekt und resultieren in Nostalgie pur. Der Innenraum wirkt nicht billig, aber auch nicht annähernd so edel wie der der Geräte von Bosch.

Mit einem Gewicht von 60 Kilogramm müsste sein BMI im grünen Bereich liegen, wobei dies grundsätzlich keine Rückschlüsse auf die Kühlschrank-Gesundheit erlaubt. Es ist jedenfalls noch recht dankbar, ihn die Treppen hinauf oder hinunter zu schleppen. Der Bosch KCE40 beispielsweise bringt stolze 170 Kilogramm auf die Waage und ist damit fast dreimal so schwer.

Die Türen beim Gorenje sind aus Kunststoff. Dem Vintage-Look tut dies nichts ab, Metalltüren hätten uns aber noch besser gefallen.

Der Kühlschrank ist in mehreren Varianten erhältlich. So gibt es Versionen mit Türanschlag links sowie rechts und eine breite Palette an verfügbaren Farben.

# Wieviel passt rein?
Es sind 284 Liter. Der Kühlteil nimmt davon 231 Liter für sich in Anspruch, die verbleibenden 53 Liter entfallen auf das Gefrierfach.

Damit eignet er sich auch für Familien die zwei oder mehr Kinder haben. Das Gefrierfach könnte dann aber gegebenenfalls zu klein werden. In diesem Falle könnte man dann aber um eine kleine Gefriertruhe oder einen Gefrierschrank im Keller erweitern.

Für den durchschnittlichen Single ist er eindeutig zu groß. Es seidenn, man hat besonders großen Appetit oder macht nur einmal im Monat Großeinkauf. Auch für Zweipersonenhaushalte und kleine Büros ist er zu groß.

# Stromverbrauch
Der Gorenje RK60319 kommt auf einen Stromverbrauch von 205 kWh pro Jahr. Er gehört zu den sparsamen Geräten der Energieeffizienzklasse A++. Nur Geräte der Klasse A+++ sind noch sparsamer. In dieser Größenordnung gibt es ein paar Geräte, die noch sparsamer sind. Um den Vergleich zu ermöglichen, wollen wir errechnen, wie teuer der Retro-Kühlschrank tatsächlich ist.

Bei einem fiktiven Strompreis von 0,30€ kämen bei 205 kWh jährliche Kosten in Höhe von 61,50€ auf. Pro Tag wären dies bei 0,56 kWh 0,17€ und im Monat bei 30 Tagen 5,05€ bei 16,85 kWh.

0,56 kWh / 24h0,17€ / Tag*
16,85 kWh / Monat (30 Tage)5,05€ / Monat*
205 kWh / Jahr61,50€ / Jahr*
* Fiktiver Strompreis 0,30€

# Ausstattung & Funktionen

Der Kühlteil hat einen Nutzinhalt von 231 Litern und ist mit einer Abtau-Vollautomatik ausgestattet. Vier Abstellflächen aus Glas unterteilen ihn in fünf Segmente. Das unterste beinhaltet ein Obst- und Gemüsefach, ein verchromtes Flaschengitter wertet den Innenraum optisch auf bietet Platz für vier bis zu Flaschen. Die Temperatursteuerung erfolgt mechanisch mithilfe eines klassischen Drehreglers.

Dank „QuickCooling“ werden Lebensmittel blitzschnell gekühlt. Die Temperatur im Kühlschrank-Inneren wird nahezu halbiert. Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn man gerade vollbepackt mit den Einkäufen nach Hause kommt. Normalerweise würden sich die im Kühlschrank befindenden Lebensmittel etwas erwärmen, weil die frischen Lebensmittel zuerst heruntergekühlt werden müssen. „Super Cool“ sorgt dafür, dass dies nicht passiert und die Einkäufe schnell auf Temperatur gebracht werden.

Für eine gleichmäßige Temperatur im Kühlschrankinneren sorgt die verbaute Umluft-Kühlung. Das Prinzip ist simpel. Ein Ventilator – im Gerät ganz oben angebracht – hält die kalte Luft in Bewegung und stellt sicher, dass sie sich verteilt und überall die gleiche Temperatur vorherrscht. Kondenswasser an Glasflächen und Rückwand wird so wirkungsvoll vermieden.

Es werde Licht. Im Innenraum ist eine energiesparende LED-Leiste angebracht. LEDs sind außerdem deutlich langlebiger als konventionelle Leuchtmittel.

In der Innentür findet man ganz oben ein Butter- und Käsefach mit integrierter Kunststoffklappe. Ganz unten die obligatorische Flaschenablage, die auch in einem Retro-Kühlschrank nicht fehlen darf. Hier wird es auch sehr großen Flaschen nicht so schnell eng. Dazwischen befindet sich eine weitere Ablage, die man nach Belieben befüllen kann. Außerdem finden in einem Eierbehälter bis zu 12 Eier platz.

Kommen wir zum Gefrierteil. Das 4-Sterne-Gefrierfach hat einen Nutzinhalt von 53 Litern. Die Abtauung erfolgt manuell. Es stehen zwei herausziehbare Schubfächer für Gefriergut aller Art zur Verfügung.

Das Gefriervermögen beläuft sich auf 2,5 Kilogramm in 24 Stunden, die Lagerzeit bei Störung auf 20 Stunden. Wenn also etwas mit deM Gerät nicht stimmen sollte und die Kühlung ausfällt, muss in diesem Zeitraum eine Lösung gefunden werden.

Der Retro-Kühlschrank ist mit höhenverstellbaren Vorderfüßen ausgestattet, um Bodenunebenheiten ausgleichen zu können.

Zum Lieferumfang gehört außerdem ein Eiswürfelbehälter.

# Lautstärke
Im Idealfall wäre ein Kühlschrank durchgehend so leise, dass man ihn ab und an erschrocken öffnet, nur um sicher zu gehen, dass er auch wirklich funktioniert.

In der Praxis wird dieses Ideal ansich nie erreicht. Auch der Gorenje klingt mit seinen 42 dB nicht wie ein Toaster. Aber auch nicht störend. Also alles im grünen Bereich.

# FAZIT
Der RK 60319 von Gorenje ist ein sehr ästhetischer, formschöner Retro-Kühlschrank, der dem Anspruch „Retro“ zu sein auch absolut gerecht wird. Mit seinem ansprechenden Design versprüht er Vintage-Charme en masse. Garantiert.

Technisch setzt das Gerät keine neuen Maßstäbe. Mit einer LED-Beleuchtung zieht man heute keine Wurst mehr vom Brot. Die Umluft-Kühlung und die QuickCooling-Funktion sind aber beide sehr nützlich. Ansonsten bleibt Innovation aus.

Bestens geeignet ist der nostalgische Kühlschrank für Familien, denn er bietet massig Platz. Das Gefrierfach kann bei großen Familien bei Bedarf um eine Gefriertruhe oder einen Gefrierschrank erweitert werden. Für Singles und Zweipersonenhaushalte ist er dann doch etwas groß.

Der Stromverbrauch ist nicht zu bemängeln, auch wenn es noch sparsamere Geräte gibt, wie den Bosch KCE40.

Alles in allem ein guter Retro-Kühlschrank im mittleren Preissegment – bezogen auf seine Größe natürlich.

BEWERTUNG
RETRO-LOOK
TECHNIK & AUSSTATTUNG
STROMVERBRAUCH
PREIS-LEISTUNG

# Sie haben eine Frage? Schießen Sie los!