Alles Retro? Wie die Retro-Welle die Welt erobert

Wer hat sich nicht schon einmal eine Zeitmaschine gewünscht, um Altes, Anderes und Neues zu entdecken? Sich rückwärts wenden und durch die Zeiten reisen – vergangene Epochen und mit ihnen verbundene Traditionen und Konzepte, Stile und Dinge begeistern uns und können Geschichten erzählen.
Der Begriff „Retro“ stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet genau dieses Zurückgreifen, die Sehnsucht nach Erinnerungen und Elementen aus der guten alten Zeit, an heute Verlorenes, für die sich immer schneller verändernde Gegenwart neu interpretiert. Und diesen Rückgriff machen die Menschen verstärkt seit dem 15. und noch mehr seit dem 19. Jahrhundert. Während es zunächst die Faszination für die Antike und das Mittelalter war, ist es heute vor allem das 20. Jahrhundert, das in seinen Bann zieht und als Retrowelle viele Bereiche des Lebens erfassen kann. Das Wiederentdecken von vielleicht fast vergessenen Dingen ist immer angesagt.

Als kulturelles Phänomen und aktueller Trend kann Retro sehr viel meinen – vom leichten Swing der 30er über den Rockabilly-Style der 50er bis hin zum bunten 70er-Jahre-Pop. Oft denken wir dabei an Kleidermode mit Nostalgiefaktor, den Chic früherer Jahrzehnte, der immer mal wieder ein Comeback feiert. Oder an Architektur und die Pflege von alten Gebäuden aus der Geschichte. An Oldtimer in klassischen Automobildesigns, für das Heute auch mal mit moderner Technik aufgepeppt. Und an Kinofilme, Serien und Musik, Einrichtungs- und Haushaltsgegenstände, Möbel und Kunstwerke, die an alte Designs angelehnt sind und den Alltag durch ihre Vielfalt einfach schöner machen. Retro ist überall gegenwärtig und bekommt mit originalen Vintage-Stücken die Krone aufgesetzt. Und schauen Sie sich doch einmal in Ihrem Heim um. Ihnen wird sicher schnell etwas ins Auge fallen, das irgendwie „Retro“ ist.

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich Küchen im Retro-Stil – sie sind ein Lifestyle-Piece, das hinter nostalgischen Fassaden mit modernster Küchentechnik besticht und dem Raum eine individuelle Note gibt. Da die Küche häufig ein wichtiger Lebensmittelpunkt ist, macht eine Retroküche das Kochen und anschließende Essen zu einem besonderen Erlebnis. Aus verschiedensten Materialien bestehend und mit viel Equipment und Accessoires im passenden Look ausgestattet, bringen Retroküchen das Flair vergangener Zeiten in die eigenen Wände. Die Bandbreite reicht von klassisch und elegant über farbenfroh und verspielt bis hin zu hell und gemütlich. Oft sind sie in bunten Farben gehalten, vor allem Pastell- und Leuchttöne sowie Muster und grafische Designs kommen bei der Gestaltung, bei den Möbeln und der Dekoration zum Einsatz. In einer insgesamt modern eingerichteten Wohnung sind Retroküchen oder -möbel echte Eyecatcher und lassen sich beliebig mit zeitgenössischem Interieur zu einer lässigen Wohlfühloase zusammenfügen.

Der Klassiker unter den Retroküchen ist wohl die Küche im Fifties-Stil, versehen mit amerikanisch beeinflussten Elementen und Möbelstücken vor allem aus Holz und in geschwungenen Formen, die an die Zeit des Wirtschaftswunders erinnern. In einer 50er-Jahre-Küche bieten sich vielfältige Einrichtungsmöglichkeiten rund um die Kochzeile – von der Essecke mit obligatorischem Nierentisch und Polstersesseln oder Schalenstühlen bis hin zur edlen Bar in Glanzoptik. Beleuchtet mit ausgefallenen Lampen und dekoriert mit Kochutensilien, Blechschildern etwa mit alten Werbemotiven und anderen Details wie der typischen runden Wanduhr oder der Küchenwaage, die in kühlen Bonbonfarben oder Mustern tolle Highlights setzen, wird das Kochen in der Fifties-Küche jedes Mal zu einem nostalgischen Event. Ist Ihr Kühlschrank mit illustrierten Magneten zum Beispiel im Pin Up- oder Rockabilly-Stil behaftet, wird es immer wieder Freude bereiten, ihn zu öffnen. Praktisch-stylische Retro-Toaster aus Edelstahl kombiniert mit bunten Farben machen schon das Frühstück zu einer kleinen Zeitreise. Und Aufbewahrungsboxen mit Mustern oder Prints bieten idealen Stauraum für filigranes Retro-Küchenzubehör oder Lebensmittel.
Wer es etwas schlichter mag, wird sich in einer Küche im Stil der 60er- oder 70er-Jahre wohl fühlen, die wie die Fifties-Küche zurzeit ebenfalls stark im Trend liegt. Hier sorgen funktionale Möbel, die auch aus pflegeleichtem Kunststoff sein können, unterschiedliche geometrische Formen und kräftige Farben wie Grün- und Gelbtöne für die einzigartige Retro-Atmosphäre.

Für welche Zeit auch immer Sie sich entscheiden oder lieber eine bunte Mischung quer durch die Jahrzehnte wählen, eins ist die Retroküche auf jeden Fall: Ein überaus charmanter Hingucker und eine Spielwiese für Einrichtungsideen, eine ganz besondere Kochlandschaft mit einem Hauch Nostalgie, die Küchenträume wahr werden lässt.